Barrierearmer Neubau in Hannover 

Niemand möchte im Alter aus der vertrauten Umgebung wegziehen. In SüdSüdWest ist dies auch nicht nötig. Bei der Planung und Umsetzung des Neubau in Hannover wurde großer Wert auf Barrierearmut gelegt. So sind Gebäude und Wohnungen barrierefrei zugänglich, sodass SüdSüdWest auch im Alter noch das Zuhause bleibt.

 

Perfekt eingestellt auf den demografischen Wandel
Mit dem Neubauprojekt in Hannover stellt sich die Wohnungsgenossenschaft Kleefeld-Buchholz eG dem demografischen Wandel, es gibt zukünftig immer mehr Ältere in der Gesellschaft, mit anderen Ansprüchen ans Wohnen als Jüngere. Diesem Wandel trägt SüdSüdWest Rechnung, um das Wohlfühlen im Alter zu gewährleisten. Im Neubauprojekt spiegelt sich damit der Servicegedanke der Wohnungsgenossenschaft im Rahmen der Vorsorge für ältere Menschen wieder.

 

Solange wie möglich in der Wohnung bleiben
Damit dies auch tatsächlich möglich wird, müssen Wohnungen die eingeschränkte Beweglichkeit von Senioren berücksichtigen. Ein wichtiges Element dabei ist die Beseitigung von Bodenschwellen. So ist die gesamte Wohnung barrierearm erschlossen, alle Zimmer sind leicht zugänglich. Selbst der breite Zugang ins Badezimmer mit der superflachen Duschtasse und der schwellenlose Weg zum Balkon wurden in der Planung berücksichtigt.
Neun barrierefreie und rollstuhlgerechte Wohnungen ergänzen dieses Angebot. Alle Maßnahmen dienen nur einem Zweck: der möglichst uneingeschränkten Nutzung der Wohnung. Aber auch die kleinsten Bewohner von SüdSüdWest profitieren von der Barrierereduzierung der Wohnung, sie freuen sich über die fehlenden Stolperfallen.

 

Barrierearmes Gebäude
Die Barrierefreiheit beginnt bereits vor der Hauseingangstür. Alle Außenbereiche, insbesondere der Spielplatz, sind mittels Rampen barrierefrei zugänglich. Das Wohngebäude selbst ist ebenfalls barrierefrei ausgestattet sowie alle Zugänge zu den Häusern.
Alle Etagen sind mittels Aufzugs barrierefrei zu erreichen. Selbstverständlich ist auch die Wohnungstür breit genug, damit Mobilitätseingeschränkte vom Aufzug aus einen unkomplizierten Zugang zur Wohnung haben. Angenehmer Nebeneffekt: Auch der Einzug bei SüdSüdWest ist selbst mit sperrigen Möbeln eine ganz einfache Angelegenheit.