Qualitätssiegel für sicheres Wohnen

3. June 2016

News

Kleefeld-Buchholz bekommt für neues Gebäude an Wilhelm-Tell-Str. 89 / Droste-Hülshoff-Weg 64 in Hannover-Misburg das „Niedersächsische Qualitätssiegel für sicheres Wohnen“… Artikel weiterlesen

Hannover, 3. Juni 2016: Dass das Neubaugebiet SüdSüdWest der Wohnungsgenossenschaft Kleefeld-Buchholz eG in Hannover-Misburg ein Erfolgsprojekt ist, stand schon länger fest. Nun aber kann sich das erste Gebäude im Baufeld A, im Jahr 2015 bezogen wurde, auch noch mit einer offiziellen Auszeichnung schmücken: Der Wohnanlage wurde durch die Sicherheitspartnerschaft im Städtebau in Niedersachsen das „Niedersächsische Qualitätssiegel für sicheres Wohnen“ verliehen.

„Über diese Ehre freuen wir uns natürlich sehr“, betont Christian Petersohn, hauptamtlicher Vorstandsvorsitzender der Wohnungsgenossenschaft, die kurz Kleefeld-Buchholz genannt wird. „Uns ist besonders wichtig, dass sich unsere Mieter in ihrem Zuhause und dem Umfeld sicher und aufgehoben fühlen. Das Siegel belegt: Wir haben diesbezüglich bei unserem Neubau alles berücksichtigt“, sagt er.

26 Etagenwohnungen mit zwei bis vier Zimmern befinden sich in dem neuen, komplett barrierefreien Gebäude, zwei Wohnungen wurden rollstuhlgerecht ausgebaut. Bereits bei der Planung des derzeit größten Bauvorhabens der Kleefeld-Buchholz hatte man das Thema Sicherheit fest im Blick: Die Hauseingänge sind offen gestaltet und gut beschildert, die Wege zum Haus und in der Tiefgarage haben keine Sichtbarrieren und sind perfekt ausgeleuchtet.

Die Hauseingangstüren werden nicht mit einem Schlüssel, sondern per Chip geöffnet und verschließen sich von selbst, wenn sie zufallen. Trotzdem sind sie von innen jederzeit über den Türgriff zu öffnen. Alle 3-fach verglaste Fenster und Türen der Wohnungen im Erdgeschoss sind abschließbar, das Treppenhauslicht kann bereits in der Wohnung angeschaltet werden. Außerdem sind alle Wohnungseingangstüren mit Weitwinkelspionen versehen. Viele weitere Details wie etwa das digitale Brett im Treppenhaus, über das sich Not- und Rufnummern erfahren lassen und Sicherheitshinweise gegeben werden oder Rauchwarnmelder in allen Wohnungen, Treppenhäusern und Kellerfluren verstärken zusätzlich die Sicherheit.

Darüber hinaus wurden durch das Bewertungsteam weitere für die Sicherheit wichtige Aspekte geprüft und für „ausgezeichnet“ befunden. So führt die Begründung für die Vergabe des Siegels aus: „Besonders positiv bewertet werden die herausragende und gut durchdachte Sicherheitstechnik, die durch die Ernennung eines Vizewirtes oder einer Vizewirtin durch soziale Kontrolle optimal unterstützt wird. Darüber hinaus wird die beispielhafte Gestaltung und Beleuchtung der Fahrradabstellanlagen vor den Hauseingängen positiv bewertet und das Angebot des wohnungsnahen Mietertreffs, der zu gemeinsamen Aktionen einlädt sowie die Gästewohnung besonders hervorgehoben.“

Das „Niedersächsische Qualitätssiegel für sicheres Wohnen“ ist von der Sicherheitspartnerschaft im Städtebau in Niedersachsen entwickelt worden. Mit dem Siegel werden Wohnanlagen und Wohngebiete ausgezeichnet, die über nachweisliche Qualitäten in drei Schutzdimensionen verfügen und dadurch sicheres Wohnen ermöglichen. An der Sicherheitspartnerschaft unter der Federführung des Niedersächsischen Justizministeriums sind mehrere Verbände, Organisationen und Institutionen wie zum Beispiel die Haus & Grund Niedersachsen, die Leibniz Universität Hannover und der VDW Niedersachsen Bremen beteiligt.

Die Kleefeld-Buchholz hat sich für diese Auszeichnung beworben. Die Bewerbung durchlief eine formale und fachliche Prüfung. Außerdem wurde das Gebäude von einem fachlich kompetenten Team vor Ort besichtigt und bewertet. .
News ‘Qualitätssiegel für sicheres Wohnen…’ schließen